Logo
 
 

Home

Projekt no-poo Teil 1 Bürsten

Auch ich war immer der Meinung das "normales" Haare bürsten und entfitzen reicht. Dann hieß es, Wildschweinbürsten sind so mega gut für fettige Haare. Also eine angeschafft. Was war? Alles wie vorher. Also Wildsau wieder weg und Tangle Teezer her.

 

Ja kann man so machen, muss man aber nicht. Denn "normal" Bürsten reicht nicht. Ich habe gelernt, dass man mit viel Bürsten a) die Haare von Staub und Co reinigt (!!!), b) die Durchblutung der Kopfhaut anregt (uii Haarwachstum) c) natürlich abgestorbene Haare entfernt und d) das Sebum im Haar verteilt (klingt jetzt ekelhaft, ich erkläre es gleich). Man könnte auch über dieses eigentlich einfache Thema "Haare kämmen" stundenlang diskutieren und eine große Wissenschaft daraus machen. Ich möchte nur kurz (na ja ich versuche es) einige Punkte bzw. Anregungen anführen.

Share

Weiterlesen: Projekt no-poo Teil 1 Bürsten

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Projektbeginn no-poo

Ähm ja! Thema no-poo. Es ist ja schon fast in. No-poo bedeutet kein Shampoo. Das heißt man verwendet kein Shampoo.

 

Ich z.B. verzichte schon lange auf Silikone und Parabene. Und vertrage nicht alle Sulfate. Sodium Lauterh Sulfat ist mein hassgegner. Da bekomme ich so mega Schuppen und Kopfhautprobleme. Das ist echt heftig. Ich verwendete nun einige Monate das Alverde Volumen Shampoo. Das mochte ich sehr. Allerdings habe ich auch hier inzwischen Kopfhautprobleme bekommen.

 

Wer meinen Blog seit Jahren verfolgt, kennt meine Seifenversuche. Inzwischen klappt Seife gut bei mir, ABER ich verbrauche viel Seife (da ich 2 mal einseifen muss) und zuviel Wasser. Das stört mich persönlich, möchte ich doch auch die Kosten senken.

Share

Weiterlesen: Projektbeginn no-poo

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Wieder daaaa!

Oh je. Der letzte Beitrag ist schon fast ein Jahr her.

 

Warum? Das versuche ich mal kurz zu erklären. Zum einen fehlt mir mit 2 Kindern, Job und Haushalt die Zeit. Bzw. nutze ich diese Zeit lieber anderweitig. Die "Bloggerszene" hat sich sehr verändert. Dies leider zum negativen. Genauer möchte ich da nicht eingehen. Dann wurde ich auch in der Schwangerschaft von einigen Firmen sehr enttäuscht. So standen die Posts über dem Leben meines Sohnes. Aus diesem Grund beendete ich auch von meiner Seite her, einige Zusammenarbeiten. Es gibt einfach No-Gos. Und ich schreibe diese Posts ohne Bezahlung. Klar man bekommt vielleicht mal ein Produkt oder Rabatt. Aber ganz ehrlich darauf verzichte ich gerne. Das bloggen war einfach nicht mehr das, was es mal war. Und mein Geld verdiene ich mit meinem Job, nicht mit dem Blog.

 

Natürlich möchte ich gerne wieder bloggen. Aber ich werde dies je nach Zeit und Laune machen. Mit Kleinkind und vorpubertierendem Gymnasiast, zudem meiner Arbeit, Haus und bald beginnenden Weiterbildung, gibt es einfach für mich andere Prioritäten. Und ein Post soll kein Krampf sein, sondern Freude machen. Aus diesem Grund legte ich eine Pause ein. Und es wird sich hier auf dem Blog auch einiges ändern. Besonders optisch. (Das störte mich schon so lange)

 

Für mich war bloggen immer ein Hobby. Und das soll es wieder werden. Zudem freue ich mich auf den Austausch mit euch!

 

Also bis dahin!

Eure Sandra

Share
Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Meine Herbstbox von Nailygraphy

Heute möchte ich euch Nailography von Facebook vorstellen. Entdeckt in einer Facebook Gruppe für den Filofax. Jaaa die Jana von LieblingsFleck hat es geschafft mich zu überzeugen. SIe war einige Monate hartnäckig. Und nun wohnen hier bereits 2 Filofax und ein Websters Pages. Mehr dazu in einem anderen Blogpost.

 

Share

Weiterlesen: Meine Herbstbox von Nailygraphy

Kommentar schreiben (0 Kommentare)